jetzt buchen

Loading Booking Engine. Please wait...

Urlaub am Bauernhof

Übersetzer

Vorteile Für Sie

Wandern

Wir sind mit dem österreichischen Wandergütesiegel ausgezeichnet!


Logo_Wanderguetesiegel-1 Das tägliche Wandererlebnis startet und endet in der Unterkunft. In unserer „Alten Schmiede“ können Sie sich als Wanderer ausruhen, zu neuen Kräften kommen und sich auf die Naturerlebnisse vorbereiten. Um Ihnen ein optimiertes Serviceprogramm bieten zu können, haben wir uns einer Prüfung unterzogen und haben somit das „Wandergütesiegel“ erhalten. 

 

 

Unser Wanderparadies!

Der Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen präsentiert sich als Wanderparadies für Jung und Junggebliebene: mit Routen zu den schönsten Aussichten durch geheimnisvolle Moore, hin zu sprudelnden Quellen und einzigartigen Kraftplätzen.Auf 130 km führen 11 Themen Abschnitte durch 10 Gemeinden. Jede Etappe bietet neue Überraschungen um die Wunder der Natur zu entdecken, erforschern und zu genießen. Die VIA NATURA“ fordert auf sich auf das Abenteuer Natur einzulassen und die Natur  mit all seinen Farben, Formen und Phänomenen genauer zu betrachten:unsere Kraft liegt im Zusammenspiel mit derNatur….

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die im Volksmund als Puxerloch bezeichneten beiden Höhlenburgen Luegg und Schallaun sind zwei der wenigen noch erhaltenen Höhlenburgruinen in Österreich. Beide Burgen bildeten wehrtechnisch eine Einheit.  Mit dem Auto nur ein paar Minuten von unserem Ferienhaus entfernt, ist das Puxerloch ein erlebnisreicher Halbtagesausflug!
Wir können Ihnen zusätzlich 3 Wanderrouten direkt von Ihrem Ferienhaus „Zur alten Schmiede“ empfehlen. Wir nehmen uns auch gerne die Zeit und wandern einmal  pro Woche mit Ihnen gemeinsam.

 

 

Den Zirbitzkogel kann man zu jeder Jahreszeit genießen. Ob im Winter mit den Tourenschiern, im Frühling, Sommer oder Herbst beim Wandern. Im Bild oben, unser Hausberg im November.
 

Mehrere kurze und lange Wanderwege führen direkt vom Haus weg. Dem Alltag erfolgreich entkommen – Zeit für sich selbst und seinen Lieben finden – wer Ruhe genießen will und sich eine Auszeit gönnt, ist bei uns am rechten Ort angelangt.       

 

 Ruine Stein Schloss

Die ab dem 12. Jhd. in knapp 1200 m Seehöhe hoch über der Talsohle des Murtales errichtete Burg ist der höchstgelegene und einer der ausgedehntesten Wehrbauten der Steiermark. Die seit 1503 im Besitz des Benediktinerstiftes St. Lambrecht befindliche Burg wurde vom Stift als Sommeraufenthalt der Mönche mächtig ausgebaut, verfiel aber auf Grund der Aufhebung des Stiftes durch Kaiser Josef II im Jahr 1786 zur Ruine. Heute noch zu erkennen sind die Reste des Palas, des Bergfries und der Kapelle. Markant sind die hohen, mit Zinnen versehenen Wehrmauern und Rundtürme. Seit einigen Jahren wird die von der Gemeinde Mariahof vom Stift gepachtete Burgruine von einem engagierten Burgverein gesichert, restauriert und auch archäologisch erforscht.

     Maria Schönanger Östlich von St. Lambrecht liegt die kleine Wallfahrtskirche Maria Schönanger in 1338 m Höhe.
 

  

Gipfelkreuz Zirbitzkogel

Von der Tonnerhütte sind es ca. 1,5 Stunden bis zum Gipfelkreuz. Es gibt aber auch einige längere Wanderrouten zum und um den Zirbitzkogel.

  Graggerschlucht mit KassadenwasserfallKühl und schattig ist der Weg zum Wasserfall und eignet sich daher besonders als Alternative für bewußte Sonnenanbeter. Es bietet sich ein imposantes Bild, wenn man vor dem Wasserfall steht.Der Kassadenwasserfall ist 12m hoch und springt über mehrere Felsstufen. Das feuchte Gebiet fördert vorallem den Wuchs einer ganz bestimmten Pflanzenart – die Farne. Bis zu 25 verschiedene Artern schmücken diesen bezaubernden Naturwanderweg im naturparkm Grebenzen.
  Die Zeutschacher Ursprungquelle Die Zeutschacher Ursprungquelle ist eine landschaftliche Besonderheit. Die Weide, an der sich der Ursprung zeigt, ist von vielen kleinen Feuchtflächen übersäht, Plötzlich steht man vor einem mächtigen Quelltopf, indem bestes Trinkwasser, vermischt mit vielen kleinen Luftbläschen, aus dem Boden sprudelt.
 

Kräuterwanderung entlang der Wegrandapotheke

Ganz in der Nähe des  Passüberganges Perchau am Sattel findet man eine ganz besondere Apotheke. Entlang des Waldrandes wachsen hier Kräuter und Heilpflanzen, die uns mit ihrer Form und Farbe sehr viel über ihre Wirkung und Anwendung erzählen.

 In der Nähe des Wanderweges lebt Kräuterfee Lisi, die Besucher gerne durch Ihren Kräutergarten führt und ihr Wissen an sie weitergibt.

 

Puxerloch

 Viele Geschichten und Sagen gibt es zum bekannten Puxerloch. Die im Volksmund als Puxerloch bezeichneten beiden Höhlenburgen Luegg und Schallaun sind die beiden einzigen noch erhaltenen Höhlenburgruinen in Österreich. 100 Meter über dem Boden steigt die fast senkrechte Südwand des Berges Pleschaitz bzw. des ihm vorgelagerten Puxberges auf. In dieser sind die Reste der beiden Höhlenburgen Luegg und Schallaun. In der größeren Höhle befand sich die Burg Luegg, welche heute noch zugänglich ist. Die Höhle ist mit einer Mauerwand abgeschlossen, im Inneren lagen früher die Wohnräume.

    Wasserspiele MühlenEine Wanderung durch den Wald führt uns zu den Wasserspielen. Für Kinder ein nettes Ausflugsziel, denn mit dem Wasser zu spielen macht immer Spaß.

Wipfelwanderweg Rachau

Unter, zwischen, über allen Wipfeln ….

…. und dem Himmel in jedem Fall ein Stück näher.

Der höchstgelegene Wipfelwanderweg Europas liegt in der Rachau. Der erlebnisreiche Rundweg führt über 2,7 km mitten durch die Natur.

 

 

      Oberberger Alm 

Ein Wanderparadies für Klein und Groß.

Hier gibt es unzählige Wanderrouten und Möglichkeiten die Alm und ihre Schönheit zu genießen.